Trinkwasser

Unser Wasserprojekt in Ruhunga

Die Realisierung unseres Wasserprojekts in Ruhunga läuft seit Mitte 2015 auf Hochtouren. Die Wasserquelle ist erschlossen, die ersten Kilometer Wasserleitungen sind gelegt und auch das erste Wasserreservoir steht vor der Fertigstellung. Bis Mitte 2017 werden 55 Wasserstellen 6.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgen.
Zur Finanzierung des Projektes sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Unterstützen Sie die Menschen in Uganda, indem Sie Pate einer Wasserstelle werden. Für einen einmaligen Beitrag von 290 EUR erwerben Sie die Patenschaft über die Trinkwasserversorgung mehrerer Familien. Wie in unseren vorherigen Trinkwasserprojekten stellen wir gern sicher, dass die Wasserstelle einen Namen Ihrer Wahl trägt.
German English French Italian Spanish Swahili
Ressort Trinkwasser
Das Ressort Gesundheit wird betreut von:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spenden & Kontakt

TOGETHER – Hilfe für Uganda e. V.
Postfach 10 37 46
34037 Kassel
Tel.: 0561-602 904 31

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung:
Together – Hilfe für Uganda e. V.: 
Kasseler Sparkasse; 
IBAN: DE50 5205 0353 1235 900000; 
BIC: HELADEF1KAS

Mit unserem QR-Code bekommen Sie TOGETHER ganz schnell auf ihr Handy oder Tablet!

Kurzbeschreibung des Trinkwasserprojektes Bwera/Kigoto

Im Zeitraum 2001-2003 realisierte TOGETHER das erste wartungsarme Trinkwasserversorgungssystem in den Gemeindegebieten Bwera / Kogoto des Kamwenge – Districtes. Das Trinkwasserprojekt basiert auf dem Prinzip eines Gravity Flow Scheme (GFS), dass in ländlichen Regionen Afrikas aber auch in asiatischen Entwicklungs- und Schwellenländern Anwendung findet: Eine Trinkwasserquelle wird in ein verzweigtes System aus Wasserleitungen und –behältern geleitet. Die Topographie des Projektgebietes erlaubt, dass ein systemtypischer hydrostatischer Druck aufgebaut wird. Das Trinkwasser kann über relativ weite Entfernungen zu Wasserzapfstellen transportiert werden. Auf diese Weise wurde in Bwera / Kigoto mehr als 10000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgt.
Grundprinzip einer wartungsarmen Trinkwasserversorgung
Wasserstelle des Projektes Kwera / Kigoto

Kurzbeschreibung des Trinkwasserprojektes Kitagwenda

Aufbauend auf den guten Erfahrungen mit dem Trinkwasserprojekt Bwera /Kigoto realisierte TOGETHER zwischen 2007 und 2009 ein weiteres Trinkwasserprojekt über 78 km Leitungslänge und 110 Wasserzapfstellen. Im Gemeindegebiet Kitagwenda der Region Kamwenge wurden mehr als 11000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgt. Die Infektions- und Durchfallerkrankungen konnten im Projektgebiet deutlich reduziert werden. Auch dieses Projekt realisierte TOGETHER mit seinem ugandischen Partnerverein TORUDES, der für alle praktischen Arbeiten der Bauausführung vor Ort verantwortlich war.
Realisierung der 78 km Trinkwasserverorgung im Gemeindegebiet Kitawenda
Wasserstelle des Projektes Kitagwenda

Kurzbeschreibung des Projektes: Wasserprojekt Ruhunga

Mit einem weiteren großen Wasserprojekt wird TOGETHER wiederum mehr als 6.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgen. Im Gemeindegebiet Ruhunga im Westen Ugandas besitzen die Menschen ebenfalls keinen Zugang zu sauberem und hygienisch einwandfreien Trinkwasser. TOGETHER plant seit dem Beginn des Jahres 2014 eine ca. 40 km lange Trinkwasserversorgung, die mit ca. 55 Wasserzapfstellen das Projektgebiet erschliessen soll. Wie bei allen Projekten von TOGETHER werden auch die Menschen in Ruhunga beim Bau ihrer Trinkwasserversorgung mitwirken. In Gesprächen mit den Gemeindevertretern wurde gemeinsam entschieden, dass die Bevölkerung praktische Tätigkeiten, wie die Bereitstellung der Gräben für die Wasserleitungen und die Bearbeitung des Gesteinsmaterials, selbständig durchführt.

TOGETHER möchte das Projekt ab 2016 über einen Zeitraum von zwei Jahren realisieren. Auch dieses Vorhaben kann nur mit der Unterstützung durch Spenden für die Finanzierung von Wasserstellen und Trinkwasserreservoirs umgesetzt werden. Wir danken Ihnen vorab für Ihre Unterstützung!
Ruhunga heute: Es existiert keine Versorgung mit sauberem Trinkwasser
Besprechung mit den Gemeindevertretern in Ruhunga zur Vorbereitung des neuen Wasserprojektes
Copyright © 2017 Together - Hilfe für Uganda e.V. Alle Rechte vorbehalten.