Solarenergie

In den ländlichen Regionen Ugandas ist in der Regel keine öffentliche elektrische Energieversorgung gegeben. Um für abgeschlossene Infrastrukturen eine Versorgung mit Elektrizität sicherzustellen, ist der Einsatz dezentraler Energieversorgungen auf der Basis von Photovoltaiksystemen mit Batteriespeichern möglich.

Auch in den Projektgebieten von TOGETHER existiert keine öffentliche elektrische Energieversorgung. So kann auch hier die dezentrale Bereitstellung von elektrischer Energie die Beleuchtung von Gebäuden und die Versorgung mit haushaltsüblichen Wechselstrom sicherstellen. Damit sind wesentliche Voraussetzung für die Schulausbildung und Berufsausbildung junger Menschen geschaffen.

TOGETHER realisierte in den Standorten Buryansungwe und Kooki mehrere dezentrale Energieversorgungen auf der Basis von Solartechnik und Batteriespeichern. So ist es zum Beispiel in Buryansungwe möglich, dass tagsüber die Sonnenenergie gespeichert und in den Abend- und Nachtstunden für die Schüler und Lehrer genutzt werden kann. Darüber hinaus stellt für die Berufsschule in Kooki eine dreiphasige elektrische Energieversorgung mit einer Leistung von 10 kWp die Berufsausbildung junger Elektriker sicher.

Alle Projekte konnten nur mit der Unterstützung der SMA Solar Technology AG, STIENS Solar und SOLARWORLD umgesetzt werden. TOGETHER bedankt sich bei allen Unternehmen für die Bereitstellung ihrer Technologie und Fachkräfte für den Aufbau und die Inbetriebnahmen der Anlagen.
Solaranlage und elektrische Energieversorgung für die Schule und das Sozialzentrum in Buryansungwe
German English French Italian Spanish Swahili
Ressort Solarenergie
Das Ressort Solarenergie wird von Andreas Berger betreut:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2017 Together - Hilfe für Uganda e.V. Alle Rechte vorbehalten.